*
Adresse_Top
blockHeaderEditIcon

Tuningmaßnahme - Leistungsprüfung

Wenn man sich mit dem Tuning von Motoren beschäftigt, muss man auch in der Lage sein das Ergebnis seiner Arbeit zu messen. Aus diesem Grund haben wir in der Zwischenzeit zwei Prüfstände mit unterschiedlichen Charakteristika.

Schenk - Wasserwirbelbremse
Schenk Wasserwirbelbremse

Schenk - Wasserwirbelbremse

Seit gut 25 Jahren besitzen wir einen Leistungsprüfstand der Fa. Schenk. Es handelt sich dabei um eine Wasserwirbelbremse. Grundsätzlich ist Leistung nichts anderes als das Produkt aus Drehmoment mal Drehzahl. Bei unserem Prüfstand wird sowohl die Drehzahl als auch das Drehmoment elektronisch 20 mal in der Sekunde gemessen. Dass dabei sehr genaue Messergebnisse geliefert werden ist nachvollziehbar.

Bei diesem Prüfstand können wir die Motordrehzahl frei wählen. Dies ist notwendig, um den Schwachstellen des Motors in der Leistungs- und Drehmomentkurve auf die Spur zu kommen. Bei drei aufeinander folgenden Messungen eines Motors mit 125KW/170PS liegt die Streuung lediglich bei 0,7KW/1PS. Die Genauigkeit liegt also deutlich unter 1%. Somit erhalten wir immer ein sehr genaues, nachvollziehbares Ergebnis.

Auch haben wir auf diesem Prüfstand die Möglichkeit den Motor einzeln auf einem Motorständer als auch eingebaut im Motorrad zu testen. Bei beiden Varianten wird anstelle des Antriebsritzels ein Adapter angeschraubt und der Motor mittels einer kurzen Kardanwelle mit dem Prüfstand verbunden. Das heißt: Hinterrad und Kette bewegen sich bei der Messung NICHT.

Es muss dabei also weder der Schlupf des Hinterrades noch der Zustand der Antriebskette berücksichtigt werden. Bei der Motorentwicklung ist das natürlich vorteilhaft. Die Ergebnisse unserer Arbeit rechtfertigen diesen hohen Aufwand

 

Dynojet - Rollenprüfstand

Vor etwa einem Jahr haben wir uns zusätzlich noch einen Rollenprüfstand der Firma Dynojet zugelegt. Die Messgenauigkeit dieser Prüfstände der neuesten Generation ist schon beeindruckend. Als wir uns vor etwa 15 Jahren schon einmal für einen Prüfstand dieser Art interessiert haben, war die Messgenauigkeit unterirdisch. Bei drei aufeinanderfolgenden Messungen mit einer Yamaha FZR1000 ergab sich eine Differenz von über 9KW/12PS. Die Genauigkeit des Dynojet-Prüfstandes der neuesten Generation kann  man heute als zufriedenstellend bezeichnen.

Der große Vorteil dieser Art von Prüfstand besteht darin, dass die Leistung am Hinterrad gemessen wird. Dies geht mit zufrieden stellender Ergebnisgenauigkeit recht schnell. Maschine auf den Prüfstand fahren, fixieren, messen – fertig.

Display der Leistungskurven
Display der Leistungskurven

Außerdem kann man jedes Motorrad darauf messen. Ob Ketten-, Riemen- oder Kardanantrieb ist dabei völlig egal. Für viele Fahrer, die einfach nur mal wissen wollen, wie viel Leistung ihr Motorrad hat, ist das eine bezahlbare Angelegenheit.

Auch wenn sie nach einem Umbau sehen (oder kontrollieren) wollen, was sie für ihr Geld bekommen haben, sind sie bei uns richtig. Denn nicht alle Versprechungen, die manche Anbieter vorher vollmundig kundtun, werden nachher eingehalten. Das können wir jetzt schnell, unkompliziert und bezahlbar bei jeder Maschine messen.

Oeffnungszeiten
blockHeaderEditIcon

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00

Samstag
9:00 - 12:00

Tuning
blockHeaderEditIcon

Tuning

Wir sind spezialisiert auf das Tuning von 4-Zylindermotoren. Die Erfahrungen aus dem Rennsport fließen in unsere Tuningpakete ein. Außerdem sorgen wir für die optimale Abstimmung des Fahrwerks und der Bedienelemente.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail